Titel_Joachim Goerke_Pianist und Sänger
Konzertprojekte
Gesangspädagogik
spirituelle Begleitung
aktuelle Termine
Lebenslauf von Joachim Goerke
Kontaktadresse und Impressum
Sajema Musik Verlag
Joachim Goerke am Flügel
Joachim Goerke am Flügel
Joachim Goerke am Flügel
Joachim Goerke am Flügel
Joachim Goerke am Flügel
Terminkalender zu den  Seminaren von Joachim Goerke
Die kommenden Konzerttermine
Terminkalender zu den  Seminaren von Joachim Goerke
Terminkalender zu den  Seminaren von Joachim Goerke

Die Termine für die Jahresgruppe 2018

Jahresgruppe "Hier in mir"

In dieser Gruppe mit Gesang, Bewegung, Meditation und der Erforschung der Qualität innerer Stille fließen all meine jahrelangen Erfahrungen aus den Seminaren zusammen. Die wertvollen Lieder, aber auch Elemente aus meinen "Leben aus der Kraft der Stille" - Seminaren werden einen Rahmen bieten, 4 mal im Jahr an einem Wochenende zusammen zu kommen. Ein regelmäßiges Auftanken ist dort möglich, - ein tieferer Austausch über die grundlegenden Themen unseres Lebens untereinander, sowie eine wertvolle Unterstützung für den eigene Lebensweg in diesem geschützen Rahmen....das ist für diese neue Gruppe mein Anliegen.

Die Jahresgruppe findet statt im Seminarhaus "Hof Leestahl" in der Nähe von Lüneburg (www.hofleestahl.de)
Die Gruppengröße ist auf max. 20 Teilnehmer begrenzt.
Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern und Dreibettzimmern im Seminarhaus, weitere Zimmer und Einzelzimmer in einem Gästehaus im selben Dorf.
Bei Interesse bitte frühzeitig anmelden!

>> Die Termine für 2018

Wochenende 1: (3 Tage) 08.02.2018 - 11.02.2018
Wochenende 2: (2 Tage) 27.04.2018 - 29.04.2018
Wochenende 3: (2 Tage) 31.08.2018 - 02.09.2018
Wochenende 4: (3 Tage) 06.12.2018 - 09.12.2018





Die Jahresgruppen-Wochenenden beginnen immer am
Seminartag 1 um 18.00 Uhr mit dem Abendessen und enden am letzten Seminartag mit dem Mittagessen (Ende ca. 14.30 Uhr)

Weitere Infos zur Jahresgruppe 2018 und das Anmeldeformular hier als PDF zum Download.


Sie können natürlich jederzeit auch eines meiner zahlreichen Seminare besuchen, um die Arbeit kennen zu lernen! (z.B. am Gustav Stresemann Institut in Medingen/Bad Bevensen)
In Lüneburg gibt es eine gleichnamige offene Abendgruppe
jeden Mittwoch 19.30 Uhr - 21.30 Uhr im Gemeindehaus der Kreuzkirche Bockelsberg West, Röntgenstrasse 32.

Erfahrungsberichte von TeilnehmerInnen der Jahresgruppe 2014

"Auf dem Weg in meinen neuen Lebensabschnitt ( Rente ) habe ich mir die Jahresgruppe "Hier in mir" geschenkt.Und ich bin so sehr froh darüber, denn eine liebevollere, einfühlsamere und auch fröhliche Begleitung kann ich mir nicht denken. Auch die Impulse durch Joachim G., die immer als eine Einladung verstanden werden sollten, haben mir viel Kraft und Mut gegeben und werden mich weiterhin begleiten auf der Reise zu mir selbst, für die ich jetzt wirklich Zeit habe."
Ulrike H., Therapeutin

"Die Jahresgruppen-Wochenenden bedeuten mir sehr viel, denn hier finde ich eine Oase von Raum und Zeit für mich: In Stille und Meditation, Austausch über geistige Themen und besonders im besinnlichen Tönen und im freien Singen, Tanzen und Lachen mit all den anderen gleichgesinnten Frauen und Männern. Wunderbar gebettet ist all dieses So-Sein in dem wunderbaren einladenden Seminarhaus mit leckerstem Essen, schöner Atmosphäre und uriger feiner Gestaltung von Haus und Garten - es ist ein wunderbarer Ort zum Wohlfühlen! Joachim nimmt in seiner sensiblen Präsenz jeden Einzelnen in ihrem/ seinem inneren Prozess wahr und begleitet alle in ruhiger und leiser Achtsamkeit und Feinheit."
Jane Lochmann

"Das eng verbundene Beisammensein der Jahresgruppe geht weit über die vier Wochenenden in Leestahl hinaus und begleitet mich im Jahresverlauf. Es scheint mir eine ganz ur-menschliche Form des Teilens. Getragen durch Achtsamkeit öffnen sich Räume für Stille und Teilen, für Tiefe und Freudigkeit. Jeder ist da mit seinem Sein. Diese ursprüngliche Begegnung mit Menschen ist es, das einander sehen und sein lassen und sich berühren lassen, von dem was ist in dem heiligen Raum zwischen den Menschen."
Anke Brehl, Lüneburg